Ärztehaus Chemnitz

Neubau eines Ärztehauses mit Apotheke in Chemnitz

Seit Februar 2011 ist das medizinische Versorgungszentrum im Chemnitzer Yorckviertel fertiggestellt.
Der Baukörper musste sich einem sehr schmal geschnittenen Grundstück anpassen. Die Bauzeit für das ursprünglich mit drei Vollgeschossen und einem Halbgeschoss geplante Gebäude lag bei nur 9 Monaten.

Der Neubau wurde als Stahlbeton-Skelett-Konstruktion errichtet. Die Architektur als Ausdruck der Unternehmenskultur transportiert Modernität nach außen und innen. Tief eingeschnittene Fensterbänder stehen im Kontrast zur weißen Wärmedämmfassade. Fensterbänder und Brüstungsfelder schlingen sich meanderartig um das Gebäude und machen den funktionalen Verbund der klar und gradlinig gestalteten Innenräume an der Fassade ablesbar.

Klar gegliederte Räume strahlen auf den Patienten aus, vermitteln Sicherheit und Kompetenz. Gleichzeitig beeinflusst das attraktive Arbeitsumfeld die Produktivität der Mitarbeiter und wirkt identitätsstiftend.